Dürr-Aktionäre erhalten mehr Dividende. Und der Vorstandsvorsitzende Ralf Dieter verlängert bis

Dürr-Aktionäre erhalten mehr Dividende. Und der Vorstandsvorsitzende Ralf Dieter verlängert bis 2020. - Bild: Dürr

Die Aktionäre der Dürr AG können sich über eine um rund 14 Prozent höhere Dividende freuen. Für das Geschäftsjahr 2014 sollen sie 1,65 Euro je Anteil erhalten.

Die Dividende erreiche mit insgesamt 57,1 Millionen Euro einen Höchststand, sofern die Hauptversammlung am 15. Mai 2015 dem Vorschlag der Verwaltung folge. Die Ausschüttungsquote steige leicht von 36 auf 38 Prozent vom Jahresüberschuss des Konzerns. Er lag bei 150,3 Millionen Euro nach 140,9 Millionen 2013.

Vorstandschef Dieter bleibt bis 2020

Der im MDAX notierte Maschinen- und Anlagenhersteller teilte weiter mit, dass der Aufsichtsrat den zum Jahresende 2015 auslaufenden Vertrag von Ralf W. Dieter um weitere fünf Jahre verlängerte habe. Dieter leitet den Konzern seit dem 1. Januar 2006.

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke