BIETIGHEIM-BISSINGEN (Dow Jones/rm). Geplant sei eine Erhöhung um 50 Mio bis 75 Mio EUR noch im vierten Quartal, teilte Dürr am Freitagnachmittag mit. Damit würde sich das Volumen der mit 7,25% verzinsten Anleihe von derzeit 150 Mio auf 200 bis 225 Mio EUR erhöhen. Bei einer Aufstockung würden die bestehenden Anleihebedingungen und der Fälligkeitstermin (28. September 2015) für das gesamte Anleihevolumen unverändert weiter gelten.

Der Ausgabekurs der Aufstockungstranche werde jedoch an die aktuellen Kapitalmarktbedingungen angepasst. Die Erlöse aus der Aufstockung will Dürr vor allem für den Ausbau des Geschäfts mit Umwelt- und Energietechnik verwenden. In diesem Bereich prüfe man zurzeit verschiedene Akquisitionsmöglichkeiten, hieß es von dem Unternehmen mit Sitz in Bietigheim-Bissingen weiter. Zudem sollen die Bar- und die Avallinie des syndizierten Kredits reduziert werden.

Dürr ist ein Anbieter von Produkten, Systemen und Dienstleistungen vorwiegend für die Automobilfertigung.