Alstom

Alstom soll mit SIemens in Sachen Eisenbahngeschäft in Verhandlungen stehen. - Bild: Pixabay

Siemens und Alstom lehnten auf Anfrage von Dow Jones Newswires eine Stellungnahme zu dem Bericht ab.

Während Siemens schon seit Monaten mit der kanadischen Bombardier über die Gründung zweier Gemeinschaftsunternemen im Eisenbahnbereich verhandele, seien jüngst auch Gespräche mit der französischen Alstom SA aufgenommen worden, so Bloomberg. Dabei würden mehrere Möglichkeiten in Erwägung gezogen.

Eine Option, die Siemens dem Bericht zufolge prüft, ist die Einbringung des Bahngeschäfts in Alstom. Die Münchener würden im Gegenzug einen beträchtlichen Anteil an dem französischen Konzern übernehmen. Auch Joint Ventures stünden im Raum.

Es sei unklar, ob Siemens sich für einen Deal mit den Franzosen oder mit den Kanadiern entscheidet, oder ob es überhaupt zu einer Vereinbarung komme, so die Agentur. Denn die Konsolidierung in dem Sektor sei komplex. Zudem gebe es hohe Wettbewerbshürden.

Die Alstom-Aktie ging in Paris mit einem Plus von 3,9 Prozent aus dem Handel. Siemens gewannen in Frankfurt 1,3 Prozent. Die Bombardier-Aktie verliert in Toronto 0,8 Prozent.