Elringklinger,Gewinnrückgang,Dividende

2016 lag der Gewinn vor Steuern und Zinsen auf dem Vorjahresniveau von 140,4 Millionen Euro. - Bild: Elringklinger

Die Aktionäre sollen für 2016 eine Dividende von 0,50 Euro je Aktie erhalten, 5 Cent weniger als für das Jahr zuvor, wie das im SDAX notierte Unternehmen mitteilte.

Für 2017 erwartet die Elringklinger AG ein organisches Umsatzwachstum von 2 bis 4 Prozentpunkte über dem globalem Marktniveau, und eine EBIT-Marge vor Kaufpreisallokation von rund 9 bis 10 Prozent. Im vergangenen Jahr lag diese Marge bei 9,0 Prozent.

Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) lag 2016 auf dem Vorjahresniveau von 140,4 Millionen Euro, wie das Unternehmen bereits Ende Februar mitgeteilt hatte. Der Umsatz stieg um gut 3 Prozent auf 1,56 Milliarden Euro.

Der Bedarf an Mobilität werde unabhängig von der Antriebsart weiter steigen. Kurz- und mittelfristig werde die Verbrennungsmotortechnologie weiter eine Rolle spielen, ehe mittel- bis langfristig das gesamte Wachstum aus den neuen Antriebstechnologien kommen werde. Für diesen Übergang sieht sich der Konzern gut gerüstet und geht deshalb davon aus, das globale Marktwachstum auch kurz- und mittelfristig um 2 bis 4 Prozentpunkte jährlich übertreffen zu können.

Für 2017 sei nach Expertenschätzungen von einem Marktanstieg von 1 bis 2 Prozent auszugehen, mittelfristig werde im Durchschnitt ein jährlicher weltweiter Zuwachs von 2 Prozent erwartet.