Die Geschäftsleitung der Erichsen GmbH & Co.KG

Die Geschäftsleitung der Erichsen GmbH & Co.KG

HEMER (cb). Das seit Jahrzenten weltweit etablierte Unternehmen wurde 1910 von dem Norweger A.M. Erichsen, dem Erfinder der Erichsen-Tiefung, gegründet. Nach den Wirren der Kriegsjahre und dem Verlust seiner Firma entschloss er sich, zusammen mit seinem Sohn Dr. Per F. Erichsen das Unternehmen wieder neu aufzubauen und errichtete in Hemer-Sundwig eine moderne Fabrik.

Unter der Leitung von Björn Erichsen, der in dritter Generation 1974 in das Familienunternehmen eintrat, wurde die internationale Präsenz des Unternehmens ausgebaut und das Produktspektrum erweitert. Nachdem sich Björn Erichsen 2007 aus der aktiven Unternehmensleitung zurückzog, übernahm Dr. Frank Szepan als alleiniger Geschäftsführer und Mitinhaber des Prüfmaschinenherstellers die Leitung. Gemeinsam mit Stefan Schneider (Betriebsleiter) und der BPE Private Equity, Hamburg, soll seither der Fortbestand und die Selbständigkeit des traditionsreichen Prüfmaschinenherstellers gesichert werden.

Am Produktionsstandort in Hemer, an dem die Produkte des Lieferprogramms gefertigt werden, sind derzeit 65 Mitarbeiter beschäftigt. Zudem hat Erichsen zwei Tochterunternehmen in Frankreich und Italien und ist in über 50 Ländern vertreten. Erichsen will auch in Zukunft mit innovativen Ideen die Qualität vieler Produkte positiv beeinflussen, eine Reihe neuer Prüfgeräte sei bereits in der Entwicklung, so das Unternehmen.