Wegen Dumpingvorwürfen hat die EU Elektrostahlimporte mit Strafzöllen belegt. - Bild:

Wegen Dumpingvorwürfen hat die EU Elektrostahlimporte mit Strafzöllen belegt. - Bild: EU-Kommission

Betroffen sind Hersteller aus China, Japan, Südkorea, Russland und den USA.

Der Branchenverband Eurofer begrüßte die Entscheidung der EU. Auch die Stahlaktien reagieren positiv. Der Sektor Roh- und Grundstoffe, der die Stahlwerte umfasst, ist der festeste Sektor an den europäischen Märkten. Im DAX setzen sich ThyssenKrupp an die Spitze, im MDAX Salzgitter.

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke