Rudolf Gänzle, geschäftsführender Gesellschafter der F. Zimmermann GmbH: „An dem neuen Standort

Rudolf Gänzle, geschäftsführender Gesellschafter der F. Zimmermann GmbH: „An dem neuen Standort zentralisieren wir alle Fachbereiche.“ Bild: F. Zimmermann GmbH

Denkendorf (sm). Der Werkzeugmaschinenbauer F. Zimmermann verlegt seine Firmenzentrale von Denkendorf bei Stuttgart in das wenige Kilometer entfernte Neuhausen. Die Investition in Höhe von 2 Mio Euro umfasst ein neues Verwaltungsgebäude und die Eigennutzung von bisher vermieteten Produktions- und Lagerflächen. Damit erweitert das Unternehmen die Nutzfläche um etwa 4 000 m2. Rund 140 Mitarbeiter werden dort beschäftigt sein.

„Die neue Firmenzentrale bietet uns die Möglichkeit, wieder alle Fachbereiche unter einem Dach zu vereinen“, erklärt Rudolf Gänzle, geschäftsführender Gesellschafter der F. Zimmermann GmbH. „Die Portalfräsmaschinen, die wir bauen, werden immer größer, und dafür ist unser Gelände in Denkendorf zu klein geworden. Neuhausen bietet uns im Hinblick auf die wachsende Internationalität des Unternehmens zudem eine bessere Infrastruktur.“ Der Standort Denkendorf wird aber nicht komplett aufgegeben: Eine 2001 eingeweihte Montagehalle und das daneben stehende Bürogebäude werden zukünftig als Vorführ- und Testzentrum genutzt.