Faurecia,Umsatz,Gewinn,Ergebnis,2016,EBIT,EBITDA

Gewinn und Umsatz gesteigert: Faurecia blickt auf ein positives Jahr 2016 zurück. - Bild: Faurecia

Der konsolidierte Gesamtumsatz von Faurecia belief sich im Geschäftsjahr 2016 auf 18.710,5 Millionen Euro nach 18.770,4 Millionen Euro im Jahr 2015. Der Konzernumsatz reduzierte sich ausgewiesen um 0,3 Prozent, steigerte sich jedoch organisch um 2,6 Prozent gegenüber 2015.

Die Verkäufe von Monolithen4 erreichten 2016 insgesamt 3.096,9 Millionen Euro im Vergleich zu 3.304,4 Millionen Euro im Jahr 2015. Sie reduzierten sich veröffentlicht um -6,3 Prozent und auf organischer Basis um -5,2 Prozent aufgrund der niedrigeren Edelmetallpreise.

Der Wertschöpfungsumsatz (Gesamtumsatz abzüglich Monolithen-Verkäufe), der die Aktivitäten der Gruppe am besten repräsentiert, betrug im Jahr 2016 insgesamt 15.613,6 Millionen Euro im Vergleich zu 15.466,0 Millionen Euro im Jahr 2015 und wuchs damit um 1,0 Prozent. Auf organischer Basis stieg der Wertschöpfungsumsatz im Vergleich zu 2015 um 4,3 Prozent.

Entsprechend der Analyse sollte Faurecia die Qualität von „IFRS 15“ für Monolithen haben. Ab dem 1. Januar 2017 wird Faurecia nur Wertschöpfungsumsätze berichten, siehe Überleitung zum Gesamtumsatz im Anhang.

Faurecia

Faurecia,Bilanz. 2016
Faurecia-Ergebnisse 2016: Starke Verbesserung der Rentabilität (+80 BP). - Grafik: Faurecia
Faurecia,Bilanz. 2016
Die Faurecia-Zielvorgaben. - Grafik: Faurecia