Ferrari Sportwagen

Mehr Sportwagen verkauft: Der Sportwagenhersteller Ferrari hat seinen Gewinn dank höherer Verkaufszahlen deutlich gesteigert. - Bild: Ferrari

Der Umsatz stieg auch dank positiver Wechselkurseffekte um 9,2 Prozent auf 729 Millionen Euro.

Die Ergebnisse liegen im Rahmen dessen, was Ferrari bereits in seinem Börsenprospekt umrissen hatte. Seit letzter Woche ist die Tochter von Fiat Chrysler an der Börse in New York gelistet.

Ferrari hat im Quartal 1.949 Autos verkauft, 21 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Im laufenden Jahr wird der Absatz voraussichtlich auf 7.700 Autos von rund 7.200 im Vorjahr steigen. Der Umsatz wird bei 2,8 Milliarden und der bereinigte operative Gewinn bei 725 bis 745 Millionen Euro gesehen. Die Verschuldung wird sich auf 1,98 bis 2,03 Milliarden Euro belaufen.