Fiat; Chysler, Rückruf, Airbags,Probleme,Gurte

Fast zwei Millionen Fahrzeuge muss Fiar Chysler wegen Problemen mit den Airbags und den Gurten zurückrufen. - Bild: Fiat Chysler

Der US-italienische Autobauer teilte am Donnerstag mit, dass es bei Modellen mit besonderen Spezifikationen zu Fehlauslösungen der Airbags bzw. Fehlfunktionen der Sicherheitsgurte kommen könne. Die fehlerhaften Produkte in den betroffenen Fahrzeugen würden mittlerweile nicht mehr eingesetzt, hieß es. weiter. Fiat Chrysler sei sich im Zusammenhang mit den Fehlfunktionen drei Todes- und fünf Verletztenfällen bewusst.

Zu den betroffenen Fahrzeugen gehören die Mittelklassemodelle Chrysler Sebring (Baujahr 2010), Chrysler 200 (2011-2014) und Dodge Avenger (2010-2014), außerdem das Kompaktfahrzeug Dodge Caliber (2010-2012) und der Jeep Patriot und der Jeep Compass (2010-2014). In Mexiko seien der Chrysler Cirrus (2010) und außerhalb Nordamerikas der Lancia Flavia (2012-2013) betroffen.