Dodge,Rückruf,Airbag

FCA ruft knapp 300.000 Dodge Grand Caravan zurück. - Bild: IFCAR

Bei bestimmten Dodge Grand Caravan aus den Jahren 2011 und 2012 könnte sich der Airbag auf der Fahrerseite versehentlich öffnen, hieß es zur Begründung. In dem Zusammenhang seien bisher 13 kleinere Verletzungen aufgetreten, Unfälle habe es keine gegeben.

In den USA seien 209.135 Fahrzeuge betroffen, in Kanada 87.703.

Airbag-Hersteller Takata steht kurz vor der Insolvenz

Der japanische Airbag-Hersteller Takata steht unmittelbar vor der Einreichung eines Insolvenzantrags. Wie eine mit dem Vorgang vertraute Person erklärte, sollen so die wachsenden Verpflichtungen durch fehlerhafte Airbags eingedämmt werden.

Das Unternehmen bereite den Antrag bereits für die kommende Woche vor, so die Person weiter. Takata stehe zudem kurz vor der Übernahme durch den Mitbewerber Key Safety Systems was ein entscheidender Faktor bei dem Insolvenzantrag werden könnte, hieß es weiter.