RIMINI (Dow Jones/rm). “Es gibt keine Gespräche” mit Volkswagen, sagte CEO Sergio Marchionne am Donnerstag.

Verschiedene deutsche Medien hatten in den vergangenen Tagen über ein Interesse der Volkswagen AG an Alfa Romeo berichtet. Die Marke “könnte unsere Wachstumsstrategie noch untermauern”, wurde ein hochrangiger VW-Manager in der Branchenzeitung “Automobilwoche” zitiert. “Alfa ist eine weltweit anerkannte Marke mit sportiven Genen und großer Tradition”, sagte der Manager weiter. “Wenn ein solcher Schatz zu haben wäre, dürften wir nicht allzu lange zögern.”.

VW-CEO Martin Winterkorn hatte laut “Handelsblatt” (Dienstagausgabe) kürzlich gesagt: “Alfa ist eine Traummarke. Mehr sage ich dazu jetzt nicht.”