Klaus Fischer hatte im April wieder überraschend die Unternehmensleitung von seinem Sohn Jörg

Klaus Fischer hatte im April wieder überraschend die Unternehmensleitung von seinem Sohn Jörg Klaus Fischer übernommen, der erst 15 Monate vorher eingestiegen war (Bild: Fischer).

(ks). „Ungeachtet der Tatsache, dass mein Sohn ausgeschieden ist und ich die Geschäftsführung wieder übernommen habe, muss es das Ziel bleiben, dass jemand aus der Familie das Unternehmen weiterführen kann“, sagte Klaus Fischer laut der Nachrichtenagentur dpa der Stuttgarter Zeitung. Möglich sei auch, dass ein externer Manager die Firma eine Zeit lang führe. Klaus Fischer hatte im April überraschend die Leitung wieder von seinem Sohn übernommen, der erst gut ein Jahr zuvor eingestiegen war.