Jim Hackett, Ford

Er lenkt künftig die Geschicke von Ford: Jim Hackett. - Bild: Ford

Dieser löst Mark Fields ab, der sich in den Ruhestand verabschiedet. Das Wall Street Journal hatte zuvor über die Personalie berichtet.

Der neue Ford-Chef ist ein Branchenfremder. Der frühere Chef des Büromöbelherstellers Steelcase leitet die im vergangenen Jahr gegründete Tochtergesellschaft Ford Smart Mobility LLC, die neue Möglichkeiten im Bereich von Car Sharing, autonomes Fahren und Autodiensten wie denen von Uber ausloten soll. Hackett ist nicht der einzige Manager, den Ford von außen geholt hat, seit Firmen aus dem Silicon Valley die Branche attackieren und sich die Einstellung der potenziellen Käufer in den Metropolregionen ändert, was den Besitz eines Fahrzeugs angeht.

Der Aktienkurs von Ford ist um etwa 40 Prozent gesunken, seit Field vor drei Jahren die Führung übernommen hat. Fords Marktanteil sinkt, die Gewinne sind unter Druck.