Ford

Dieses Jahr hatte Ford bereits eine Belastung von 295 Millionen Dollar auf die Bücher nehmen müssen, weil 211.000 Pkw zurück in die Werkstätten beordert wurden. - Bild: Ford

Ford wird Millionen von Fahrzeugen zurückrufen. Die Kosten, die im vierten Quartal gebucht werden, beziffert der Konzern auf 267 Millionen US-Dollar.

Ford kündigte an, rund 1,3 Millionen Pickup-Trucks zurückzurufen. Die Aktion umfasst F-150-Trucks der Modelljahre 2015 bis 2017 und F-250-Trucks aus dem Jahr 2017. Die Jahresprognose eines Gewinns je Aktie von 1,65 bis 1,85 US-Dollar sieht Ford nicht in Gefahr.

Dieses Jahr hatte Ford bereits eine Belastung von 295 Millionen Dollar auf die Bücher nehmen müssen, weil 211.000 Pkw zurück in die Werkstätten beordert wurden. Auch hier musste Ford die Türschlösser reparieren. Bei einigen Autos gab es die Gefahr von Motorbränden.

Vergangenes Jahr schmälerte ein Rückruf von 830.000 Fahrzeugen aus ähnlichen Gründen den operativen Gewinn des dritten Quartals um 640 Millionen Dollar.

In Bezug auf den jüngsten Rückruf sagte Ford, es gebe keine Hinweise auf Unfälle oder Verletzungen.