Ford, Quartalszahlen, Gewinneinbruch

Der Autohersteller Ford verzeichnete im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2017 einen starken Gewinnrückgang. Dennoch stieg der Wert der Aktie. - Bild: Ford

Gleichwohl übertraf der Konzern die Erwartungen. Die Aktie steigt vorbörslich um 1,9 Prozent.

Der Gewinn sackte im Zeitraum von Januar bis März um 35 Prozent auf 1,6 Milliarden Dollar ab. Im Vorjahr hatte die starke Nachfrage nach dem neu aufgelegten Erfolgsmodell, dem Pickup-Truck F-150, für ein starkes Ergebnis gesorgt.

Das bereinigte Ergebnis je Aktie betrug 39 Cent, Analysten hatten mit 36 Cent gerechnet. Der Umsatz kletterte um 4 Prozent auf 39,1 Milliarden Dollar.

Mehr zum Thema

295 Millionen Dollar
Ford verbucht Belastung aus Rückrufen
Ford muss aus Rückruf-Aktionen eine Belastung von 295 Millionen US-Dollar verbuchen. Dies werde entsprechend den Erstquartalsgewinn vermindern. mehr...