Sharp Foxconn Übernahme

Foxconn hat Sharp endgültig übernommen. - Bild: Otsu4/Wikipedia/CC BY-SA 3.0

Die auch als Hon Hai Precision Industry Co bekannte Foxconn hält nun zwei Drittel an Sharp, die vor allem Elektronikartikel verkauft und Smartphonehersteller mit Bildschirmen beliefert. Sharp gilt als Vorreiter bei flachen LCD-Bildschirmen, bekam aber zuletzt vermehrt Konkurrenz aus Korea und China.

Wieder auf die Beine helfen soll dem Unternehmen nun die Nummer zwei von Foxconn, Tai Jeng-wu. Er wird als neuer Chef die Sanierung vorantreiben, die auch den Abbau von tausenden Stellen vorsieht. Sharp-CEO Kozo Takahashi trat am Freitag zurück. Er hatte den Verkauf an Foxconn im März akzeptiert.

Eigentlich sollte der Deal bereits im Juni abgeschlossen sein. Er verzögerte sich, da die chinesischen Wettbewerbshüter länger für ein Urteil brauchten als erwartet.