FRANKFURT (Dow Jones/ks)–Der MDAX-Konzern mit Sitz in Wiesbaden erwartet nun für 2010 einen Umsatzanstieg um etwa 10% und ein überproportionales Wachstum des Konzern-EBIT um fast 20% auf bis zu 130 Mio Euro. Bisher waren ein Umsatzplus im einstelligen Prozentbereich und ein EBIT-Wachstum um bis zu 10% gegenüber dem erreichten Wert Vorjahreswert von 110 Mio Euro in Aussicht gestellt worden.

Von der guten Geschäftsentwicklung seien alle Geschäftsfelder betroffen, hieß es. Im dritten Quartal legte der Umsatz auf 357,6 (Vorjahr: 308,2) Mio Euro zu, von Dow Jones Newswires befragte Analysten hatten mit 356 Mio Euro gerechnet. Das EBIT stieg auf 36,3 (24,5) Mio Euro, geschätzt worden waren im Mittel 34 Mio Euro. Nach Steuern und Minderheitsanteilen verdiente der Konzern 17,3 (8,0) Mio Euro im Quartal, erwartet wurden 14 Mio Euro.