Fuchs Petrolub, Quartal

Fuchs Petrolub ist gut geschmiert ins neue Jahr gestartet. - Bild: Fuchs Petrolub

Alle Regionen trugen zum Wachstum bei, insbesondere aber Asien-Pazifik und Afrika. Auch ergebnisseitig schnitt die Gesellschaft aus Mannheim besser ab. Das EBIT stieg auf 94 Millionen Euro von 85 Millionen im Vorjahr und traf damit die Konsensschätzung der Marktbeobachter. Unter dem Strich verdiente Fuchs Petrolub 66 nach 59 Millionen Euro zuvor.

Die Prognosen 2017 haben weiter Bestand. So soll der Umsatz um 4 bis 6 Prozent zunehmen. Beim EBIT plant das Unternehmen mit einem Anstieg um 1 bis 5 Prozent. 2016 war der Umsatz um 9 Prozent auf 2,3 Milliarden und das EBIT um 8 Prozent auf 371 Millionen Euro gestiegen.

Mehr zum Thema:

Susanne Fuchs übernimmnt
Fuchs Petrolub: Dr. Manfred Fuchs legt Mandat nieder
Dr. Manfred Fuchs (78) legt sein Amt als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender bei Fuchs Petrolub nach 13 Jahren zum Ablauf der Hauptversammlung am 5. Mai 2017 nieder. Nachfolgerin soll Dr. Susanne Fuchs (52) werden. mehr...