Sonnen

Die Sonnen GmbH ist nach eigenen Angaben Europas größter Hersteller von Lithium-Batteriespeichern für Privathaushalte und steht damit in direkter Konkurrenz zu dem bekannten US-Elektroautobauer Tesla und dessen Stromspeicher "Power Wall".

Dafür investiert die Wagniskapitaltochter GE Ventures zusammen mit den bestehenden Investoren der Firma einen zweistelligen Millionenbetrag in das Allgäuer Unternehmen und stellt damit weiteres Wachstumskapital zur Verfügung, teilte Sonnen GmbH in Wildpoldsried mit.

Sonnen ist nach eigenen Angaben Europas größter Hersteller von Lithium-Batteriespeichern für Privathaushalte – mit 200 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von zuletzt rund 26 Millionen Euro. Damit steht das Unternehmen im Wettbewerb zum US-Elektroautopionier Tesla, der mit seiner "Power Wall" ebenfalls ein Speichersystem anbietet, mit dessen Hilfe sich Haushalte mit selbst erzeugter, sauberer Energie versorgen können.

Daneben betreibt Sonnen aber auch noch ein Online-Netzwerk zum Teilen von selbst erzeugtem Strom.

"Die Sonnen GmbH hilft dabei, den Energiemarkt neu zu gestalten", kommentiert Jonathan Pulitzer, Managing Director bei GE Ventures, den Einstieg der Amerikaner im Allgäu. "Wir glauben an die Vision von Sonnen und freuen uns deshalb sehr darüber, dass wir zusammen diesen Weg gehen, um allen Menschen einen Zugang zu sauberer und erschwinglicher Energie zu ermöglichen."

"GE verfügt über großes Knowhow bei den erneuerbaren Energien und exzellente Marktzugänge", sagte Sonnen-Vertriebsvorstand und ehemaliger Tesla-Deutschland-Chef Philipp Schröder gegenüber dem 'Manager Magazin'. Gemeinsam werde es möglich sein, neue, dezentrale Geschäftsmodelle im Bereich der Energieversorgung zu etablieren.

GE ist in zahlreichen Segmenten wie Energie, Gesundheit, Finanzierung und Transport tätig und erwirtschaftete 2015 einen Umsatz von 117 Milliarden US-Dollar. Auch im Bereich der Erneuerbaren Energien gehört GE zu den weltweit führenden Anbietern.