SLM,GE,General Electric,Übernahme,Angebot

Die Aktionäre von SLM Solutions haben das Übernahme-Angebot von GE erhalten. - Bild: SLM

Die Mindestannahmeschwelle liegt laut GE bei 75 Prozent.

Der US-Konzern bietet für die SLM Solutions Group AG 38 Euro je Aktie, wie er bereits am 6. September angekündigt hatte. Das entspricht einem Aufschlag von knapp 37 Prozent auf den Schlusskurs am Tag zuvor. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) hat die Angebotsunterlage genehmigt.

Mit der Transaktion will GE den Geschäftsbereich 3D-Druck ausbauen. Mit 3D-Metalldruckern lassen sich Metallkomponenten etwa für Flugzeugturbinen herstellen. SLM beispielsweise bietet Laserschmelzanlagen an, woraus sich auch der Name des Unternehmens ergibt: SLM steht für Selective Laser Melting.

General Electric bekräftigte in der Mitteilung, SLM und seine Produkte in den kommenden Jahren weiter entwickeln zu wollen. Dabei sollen die bestehenden Standorte der Gesellschaft sowie die Belegschaftsstärke und das Management beibehalten werden.