BOCHUM/DENIZLI (Dow Jones/rm). Auftraggeber sei der griechische Kraftwerksbauer Metka, der die Anlage im Auftrag eines Gemeinschaftsunternehmens der RWE AG errichtet, wie der Bochumer MDAX-Konzern am Freitag mitteilte. Zum Auftragsvolumen wurde nichts bekannt.

Anfang Mai hatte sich der Essener Energiekonzerns RWE endgültig zum Bau des Kraftwerks entschieden. Laut damaligen Angaben rechnet der DAX-Konzern mit einem Investitionsvolumen für die Anlage von rund 500 Mio EUR. Die Inbetriebnahme ist für Ende 2012 geplant.

Im Oktober des vergangenen Jahres hatte sich RWE mit dem türkischen Energiekonzern Turcas zu dem Gemeinschaftsprojekt zusammengefunden. Der Anteil von RWE an dem Kraftwerk beträgt 70%.

Die GEA Group AG hatte zuletzt Mitte Mai einen Auftrag für ein Trockenkühlsystem für ein 360 MW Gas- und Dampfkraftwerk des Energiekonzerns Gazprom bei Sotschi erhalten. Das Auftragsvolumen dafür liegt im zweistelligen Millionenbereich, wie das Unternehmen seinerzeit mitgeteilt hatte.