Li Shufu, der Eigentümer der Volvo-Mutter Geely, will bei Daimler einsteigen

Li Shufu, der Eigentümer der Volvo-Mutter Geely, will bei Daimler einsteigen. - Bild: Geely

Ein Treffen zwischen Li Shufu und Daimler-Chef Dieter Zetsche habe bereits stattgefunden. Am Freitag hatte auch das "Handelsblatt" bereits berichtet, der Chinese sei weiter an einem Einstieg bei Daimler interessiert. Die Aktie hatte nicht nennenswert auf die Berichte reagiert.

Bereits im November vergangenen Jahres hatte Geely laut Medienberichten bei dem Konzern einsteigen wollen. Damals soll Daimler aber abgelehnt haben, den Chinesen über eine Wandelanleihe Aktien mit Rabatt angedeihen zu lassen. Bisher größter Daimler-Aktionär ist der Staatsfonds von Kuwait mit 6,8 Prozent. Überspringt ein Aktionär mit seinen Aktien die Schwellen von 3 oder 5 Prozent an einem Unternehmen, muss das über eine Pflichtmitteilung öffentlich gemacht werden. Allerdings kann das einige Tage dauern.

Sinn hinter dem geplanten Aktienkauf sei eine strategische Allianz gegen Internet-Giganten wie Apple, die Google-Mutter Alphabet und Amazon , schrieb die "BamS". Diese drängen mit Macht in die Autoindustrie, weil sie sich durch ihre Softwarelösungen beim autonomen Fahren und der Vernetzung von Autos gute Geschäfte versprechen. Ein starker Partner helfe in diesem Kampf, zitiert das Blatt einen Stuttgarter Manager. Offiziell hieß es von Daimler, jeder Aktionär sei herzlich willkommen, der langfristig am Unternehmen interessiert sei.

Derweil will Daimler bei Roboter-Taxis die Nase vorn haben und in der Kooperation mit dem Zulieferer Bosch die ersten Fahrzeuge schneller als die Google-Schwester Waymo auf die Straße bringen. "Wer übliche Produktentstehungszeiten kennt, weiß, dass die Einführung entsprechender Systeme in greifbare Nähe rückt", sagte Daimler-Strategiechef Wilko Stark der "Automobilwoche" (Montag). "Wir werden neben hoch automatisierten Fahrzeugen mit Level 3 auch vollautomatisierte Fahrzeuge - also Level 4/5 - in absehbarer Zeit auf die Straße bringen", so Stark. Waymo hat die ersten Robotaxis für das Frühjahr angekündigt.

  • Knapp verfehlt: Mit dem Technologiekonzern Siemens hätte es fast ein deutsches Unternehmen unter die Top 20 der innovativsten Unternehmen der Welt geschafft. Die Münchener landen im aktuellen Ranking der Beratungsgesellschaft Boston Consulting Group (BCG) auf Platz 21.

    Knapp verfehlt: Mit dem Technologiekonzern Siemens hätte es fast ein deutsches Unternehmen unter die Top 20 der innovativsten Unternehmen der Welt geschafft. Die Münchener verbesserten sich im aktuellen Ranking der Beratungsgesellschaft Boston Consulting Group (BCG) von Platz 45 im Vorjahr auf Platz 21. - Bild: Siemens

  • Auf Platz 20 des BCG-Rankings landet unterdessen die größte Hotelkette der Welt: Marriott International. Zum Konzern gehören 30 Marken mit unterschiedlichen Konzepten bzw. Zielgruppen. Stand 2017 waren dies 6.080 Hotels und Resorts mit 1.200.000 Hotelzimmern in 122 Ländern weltweit.

    Auf Platz 20 des BCG-Rankings landet unterdessen die größte Hotelkette der Welt: Marriott International. Zum Konzern gehören 30 Marken mit unterschiedlichen Konzepten bzw. Zielgruppen. Stand 2017 waren dies 6.080 Hotels und Resorts mit 1.200.000 Hotelzimmern in 122 Ländern weltweit. - Bild: Marriott International

  • Nur knapp davor rangiert der französische Telekommunikationskonzern Orange. Die ehemalige "France Telecom" bietet neben Kommunikations-, Mobilfunk- und Netzdienstleistungen unter anderem auch Finanzdienstleistungen, Entertainement und Digital-Services für Unternehmen an. - Bild: Orange

    Nur knapp davor rangiert der französische Telekommunikationskonzern Orange. Die ehemalige "France Telecom" bietet neben Kommunikations-, Mobilfunk- und Netzdienstleistungen unter anderem auch Finanzdienstleistungen, Entertainement und Digital-Services für Unternehmen an. - Bild: Orange

  • Der us-amerikanische Siemens-Rivale General Electric landet auf Platz 18, dicht gefolgt vom...- Bild: GE

    Der us-amerikanische Siemens-Rivale General Electric landet auf Platz 18, dicht gefolgt vom...- Bild: GE

  • ...japanischen Autobauer Toyota (Platz 17). Der Pionier der Hybrid-Technologie will die Hälfte seines Autoabsatzes im Jahr 2030 mit elektrifizierten Fahrzeugen bestreiten. Dazu zählen voll-elektrische sowie Autos mit Hybridantrieben. - Bild: Toyota

    ...japanischen Autobauer Toyota (Platz 17). Der Pionier der Hybrid-Technologie will die Hälfte seines Autoabsatzes im Jahr 2030 mit elektrifizierten Fahrzeugen bestreiten. Dazu zählen voll-elektrische sowie Autos mit Hybridantrieben. - Bild: Toyota

  • Platz 16 der innovativsten Unternehmen der Welt belegt Cisco Systems. Der US-amerikanische Technologiekonzern aus der Telekommunikationsbranche ist bekannt für seine Router und Switches, die von einem wesentlichen Teil der Internet-Backbones genutzt werden. - Bild: Cisco

    Platz 16 der innovativsten Unternehmen der Welt belegt Cisco Systems. Der US-amerikanische Technologiekonzern aus der Telekommunikationsbranche ist bekannt für seine Router und Switches, die von einem wesentlichen Teil der Internet-Backbones genutzt werden. - Bild: Cisco

  • Der Drucker- und PC-Hersteller Hewlett Packard aus dem kalifornischen Palo Alto liegt mit Platz 15 nur knapp vor... - Bild: HP

    Der Drucker- und PC-Hersteller Hewlett Packard aus dem kalifornischen Palo Alto liegt mit Platz 15 nur knapp vor... - Bild: HP

  • ...dem rasant aufholenden chinesischen Technologieriesen Tencent (Platz 14), der im vergangenen Jahr nicht einmal unter den Top 50 der Innovationsweltmeister war. - Bild: Tencent

    ...dem rasant aufholenden chinesischen Technologieriesen Tencent (Platz 14), der im vergangenen Jahr nicht einmal unter den Top 50 der Innovationsweltmeister war. - Bild: Tencent

  • Der Streamingdienstleister Netflix fällt 2018 von Platz 6 im Vorjahr auf Platz 13 zurück... - Bild: Netflix

    Der Streamingdienstleister Netflix fällt 2018 von Platz 6 im Vorjahr auf Platz 13 zurück... - Bild: Netflix

  • ...während SpaceX einen satten Sprung nach vorne macht: Das Raumfahrtunternehmen von Entrepreneur Elon Musk rückt von PLatz 34 im Jahr 2017 auf Platz 12 vor und liegt damit nur noch knapp hinter....- Bild: SpaceX

    ...während SpaceX einen satten Sprung nach vorne macht: Das Raumfahrtunternehmen von Entrepreneur Elon Musk rückt von PLatz 34 im Jahr 2017 auf Platz 12 vor und liegt damit nur noch knapp hinter....- Bild: SpaceX

  • ... Airbnb (PLatz 11), der us-amerikanischen Plattform zur Buchung und Vermietung von privaten Unterkünften, und... - Bild: Airbnb

    ... Airbnb (PLatz 11), der us-amerikanischen Plattform zur Buchung und Vermietung von privaten Unterkünften, und... - Bild: Airbnb

  • ...dem chinesischen Online-Handelskonzern Alibaba (Platz 10). Wie Tencent war auch Alibaba vor einem Jahr nicht einmal unter den Top 50. Im Bild Firmenchef Jack Ma bei der jährlichen Unternehmensfeier. - Bild: Alibaba

    ...dem chinesischen Online-Handelskonzern Alibaba (Platz 10). Wie Tencent war auch Alibaba vor einem Jahr nicht einmal unter den Top 50. Im Bild Firmenchef Jack Ma bei der jährlichen Unternehmensfeier. - Bild: Alibaba

  • Auf den vorderen neun Plätzen der innovativsten Unternehmen der Welt finden sich bis auf eine Ausnahme nur noch US-Konzerne. So der Taxidienst Uber (Platz 9)... - Bild: Uber

    Auf den vorderen neun Plätzen der innovativsten Unternehmen der Welt finden sich bis auf eine Ausnahme nur noch US-Konzerne. So der Taxidienst Uber (Platz 9)... - Bild: Uber

  • ...der IT-Konzern IBM (Platz 8)... - Bild: IBM

    ...der IT-Konzern IBM (Platz 8)... - Bild: IBM

  • ...das soziale Netzwerk Facebook (Platz 7)... - Bild: Facebook

    ...das soziale Netzwerk Facebook (Platz 7)... - Bild: Facebook

  • ...genauso wie der US-Elektroautopinier Tesla auf Platz 6. Das ebenfalls von Elon Musk geführte Unternehmen rutscht im Vergleich zum Vorjahr damit allerdings um 3 Plätze ab und wird überholt... - Bild: Tesla

    ...genauso wie der US-Elektroautopinier Tesla auf Platz 6. Das ebenfalls von Elon Musk geführte Unternehmen rutscht im Vergleich zum Vorjahr damit allerdings um 3 Plätze ab und wird überholt... - Bild: Tesla

  • ...vom koreanischen Samsung-Konzern (Platz 5). Das Unternehmen ist der mit Abstand größte Mischkonzern in Südkorea und vor allem für seine Elektronik-Geräte bekannt. - Bild: Samsung

    ...vom koreanischen Samsung-Konzern (Platz 5). Das Unternehmen ist der mit Abstand größte Mischkonzern in Südkorea und vor allem für seine Elektronik-Geräte bekannt. - Bild: Samsung

  • An der Spitze des Rankings ändert sich im Vergleich zum Vorjahr - bis auf das Abrutschen von Tesla - indes nichts: Der Online-Händler und Internet-Dienstleister Amazon liegt mit Platz 4 erneut hinter... - Bild: Amazon

    An der Spitze des Rankings ändert sich im Vergleich zum Vorjahr - bis auf das Abrutschen von Tesla - indes nichts: Der Online-Händler und Internet-Dienstleister Amazon liegt mit Platz 4 erneut hinter... - Bild: Amazon

  • ...dem Software-Giganten Microsoft (Platz 3) und... - Bild: Microsoft

    ...dem Software-Giganten Microsoft (Platz 3) und... - Bild: Microsoft

  • ...dem vor allem für seine Suchmaschinendienste bekannten US-Tech-Riesen Google (Platz 2). - Bild: Pixabay

    ...dem vor allem für seine Suchmaschinendienste bekannten US-Tech-Riesen Google (Platz 2). - Bild: Pixabay

  • An der Spitze der innovativsten Unternehmen der Welt steht unangefochten der Erfinder von iPod, Mac und Co: Der kalifornische Technologiekonzern Apple. - Bild: Apple

    An der Spitze der innovativsten Unternehmen der Welt steht unangefochten der Erfinder von iPod, Mac und Co: Der kalifornische Technologiekonzern Apple. - Bild: Apple