Der US-Rüstungsriese Genaral Dynamics, der auch solche Atom-U-Boote baut, will den IT-Dienstleister CSRA kaufen.

Der US-Rüstungsriese Genaral Dynamics, der auch solche Atom-U-Boote baut, will den IT-Dienstleister CSRA kaufen. - Bild: General Dynamics

General Dynamics bietet demnach für alle ausstehenden Anteile 40,75 Dollar je Aktie, damit liegt die Offerte rund 10 Dollar über dem Schlusskurs der Aktie vom vergangenen Freitag. Beide Konzerne rechnen mit einem Abschluss in der ersten Jahreshälfte. Zuvor muss das Angebot aber noch die üblichen Hürden nehmen wie etwa die Zustimmung der Wettbewerbsbehörden.

Mit der Übernahme schmiedet General Dynamics nach eigenen Angaben den führenden Anbieter für Hightech-IT-Lösungen im Geschäft mit der US-Regierung. Gemeinsam kommen beide Unternehmen auf derzeit knapp 10 Milliarden Dollar Umsatz. Der Zukauf ermögliche es General Dynamics, sein künftiges Erlös- und Gewinnwachstum aber noch zu beschleunigen, sagte Konzernchefin Phebe Novakovic laut Mitteilung. Konkret wird damit gerechnet, dass der Zukauf sich ab dem kommenden Jahr gewinnbringend auf das Ergebnis je Aktie (EPS) und den freien Barmittelfluss je Aktie auswirken wird.