GE-Chef Jeff Immelt hatte vor kurzem angekündigt, das Konglomerat auf das Industriegeschäft zu

GE-Chef Jeff Immelt hatte vor kurzem angekündigt, das Konglomerat auf das Industriegeschäft zu fokussieren, das von Flugzeugtriebwerken bis hin zu Windturbinen reicht. - Bild: Vivelo Hoy/Onward State

Der US-Konzern General Electric verkauft das Geschäft um Finanzierungen für Beteiligungsgesellschaften an Kanadas größten Pensionsfonds.

Der Deal, der im dritten Quartal abgeschlossen werden soll, habe ein Volumen von 12 Milliarden US-Dollar, teilte der Siemens-Konkurrent am Dienstag mit. Das “Wall Street Journal” hatte Montag aus Kreisen darüber berichtet, das beide Seiten intensiv über einen Deal verhandeln.

GE schreitet damit mit dem Ausverkauf seiner Finanzsparte GE Capital energisch voran. Konzernchef Jeff Immelt hatte vor kurzem angekündigt, das Konglomerat auf das Industriegeschäft zu fokussieren, das von Flugzeugtriebwerken bis hin zu Windturbinen reicht. Immelt will einen Großteil der Finanzgeschäfte loswerden, die weltweit Assets im Volumen von 500 Milliarden Dollar umfassen. 50 Milliarden Dollar aus den Verkaufserlösen sollen an die GE-Aktionäre zurückfließen.

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke