Der anteilige Reingewinn stieg auf 1,1 Milliarden Dollar nach 200 Millionen Dollar im zweiten

Der anteilige Reingewinn stieg auf 1,1 Milliarden Dollar nach 200 Millionen Dollar im zweiten Quartal 2014. - Bild: GM

Der US-Autobauer General Motors hat im zweiten Quartal die Gewinnerwartungen deutlich übertroffen. Der anteilige Reingewinn stieg auf 1,1 Milliarden Dollar nach 200 Millionen Dollar im zweiten Quartal 2014.

Damals hatte der größte US-Autohersteller nach Umsatz unter teuren Rückrufen von Millionen Autos gelitten. Der Umsatz sank um 1,4 Milliarden auf 38,2 Milliarden Dollar. Analysten hatten mit einem leichten Anstieg auf 40,6 Milliarden Dollar gerechnet.

Der bereinigte Gewinn je Aktie mehr als verdoppelte sich auf 1,29 US-Dollar. Analysten hatten dem Opel-Mutterkonzern nur 1,08 Dollar zugetraut nach 58 Cent im Vorjahresmonat. Die Aktie notierte im vorbörslichen US-Handel mit einem Aufschlag von mehr als 6 Prozent.

GM-Chefin Mary Barry sagte, die ersten beiden Quartale des Jahres seien stark ausgefallen, obwohl das Umfeld in China, dem größten Markt des Konzerns, herausfordernd gewesen sei. Sie rechnet damit, dass das zweite Halbjahr sogar noch besser ausfallen dürfte als das erste. Beim Ausblick für das laufende Jahr sieht sich GM auf Kurs, die Marge zu steigern.

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke