General Motors hat im ersten Quartal weniger verdient als erwartet und die Investoren damit

General Motors hat im ersten Quartal weniger verdient als erwartet und die Investoren damit enttäuscht. - Bild: GM

Entsprechend geht es im vorbörslichen US-Handel mit der GM-Aktie um 3,5 Prozent abwärts.

Die Opel-Mutter steigerte den Nettogewinn auf 0,9 Milliarden nach lediglich 0,1 Milliarden im Vorjahr. Operativ ging es bereinigt auf 2,1 Milliarden von 0,5 Milliarden Dollar nach oben. Bereinigt verdiente GM im Quartal 0,86 Dollar je Aktie, was deutlich unter den Erwartungen der Analysten von 0,97 Dollar liegt.

Der Umsatz sank belastet von Währungseffekten in Südamerika, Europa und Russland um 4,5 Prozent auf 35,7 Milliarden Dollar.

Dow Jones Newswires/Andrea Hecht