SALZGITTER/BRAUNSCHWEIG (Dow Jones/ks)–Die Gewerkschaft habe gegen die Nutzfahrzeugsparte des Münchener DAX-Konzerns eine einstweilige Verfügung und Klage beim Arbeitsgericht Braunschweig eingereicht, teilte die IG Metall am Mittwoch in Hannover mit. Die Gewerkschaft und der Betriebsrat wollten damit verhindern, dass die Ersatzteillogistik des Werkes Salzgitter in eine eigene GmbH ausgegliedert und die Mitarbeiter unter Tarif bezahlt würden.