Google Strafe Kartellstrafe Russland

Google muss in Russland umgerechnet 6,75 Millionen Dollar Strafe zahlen. - Bild: Denvit/Pixabay

Die Kartellwächter werfen der Alphabet-Tochter vor, Einzelhändler dazu verpflichtet zu haben, auf Smartphones, die für den russischen Markt bestimmt und mit Googles Betriebssystem Android ausgestattet sind, eine Reihe bestimmter Apps zu installieren.

Russlands Kartellbehörde hatte Google zuletzt im Herbst aufgefordert, dieses aus ihrer Sicht wettbewerbswidrige Verhalten einzustellen. Google selbst vertritt dagegen die Auffassung, kein Wettbewerbsrecht verletzt zu haben. Yandex, Betreiber einer konkurrierenden Suchmaschine in Russland, hatte das Vorgehen gegen Google seinerzeit mit einer Beschwerde losgetreten.

Neben Google haben Russlands Wettbewerbshüter mit Apple mittlerweile einen weiteren US-Technologiegiganten ins Visier genommen. Sie untersuchen nach eigenen Angaben mögliche Preisabsprachen von Apple mit einigen Einzelhändlern.