Airbus Flotte

Der Iran bestellt bei Airbus 118 Maschinen. Iranische Regierungsvertreter schlossen mit dem europäischen Flugzeugbauer zudem auch einen Vertrag über ein umfassendes Kooperationspaket zur Modernisierung des iranischen Zivilluftfahrtsektors. -Bild: Airbus

Der Iran bestellt bei Airbus 118 Maschinen. Iranische Regierungsvertreter schlossen mit dem europäischen Flugzeugbauer zudem auch einen Vertrag über ein umfassendes Kooperationspaket zur Modernisierung des iranischen Zivilluftfahrtsektors, wie Airbus mitteilte. Irans Präsident Hassan Rouhani ist derzeit auf Staatsbesuch in Paris und unterzeichnete die Verträge am Donnerstag im Beisein des französischen Staatspräsident Francois Hollande.

Die Fluggesellschaft Iran Air schloss mit Airbus einen Vertrag über den Kauf von 73 Großraummaschinen und 45 Flugzeugen mit nur einem Mittelgang aus der gesamten Produktpalette, darunter auch zwölf A380. Der Vertrag umfasst auch Schulungen für Piloten und Wartungspersonal sowie Unterstützung bei der Indienststellung und beim effizienten Betrieb der neuen Flugzeuge.

Der Kooperationsvertrag für die Zivilluftfahrt sieht Unterstützung bei Entwicklung von Flugsicherungsdienstleistungen, Flughafen- und Flugzeugbetrieb, Harmonisierung der Luftverkehrsvorschriften, technische und theoretische Ausbildung, Wartung, Instandsetzung und industrielle Zusammenarbeit vor.