Haldex, Knorr-Bremse

Haldex rät seinen Aktionären zur Annahme des Angebots von Knorr-Bremse. - Bild: Haldex

Der Angebotspreis beinhalte starke Vorteile für die Haldex Aktionäre, so Knorr-Bremse.

Die Empfehlung steht unter der Bedingung der Kartellfreigabe für Knorr-Bremse. In diesem Zusammenhang ist die Position von Knorr-Bremse unverändert: Laut eigener Mitteilung ist Knorr-Bremse zuversichtlich, alle erforderlichen kartellrechtlichen Freigaben zu erhalten und hat dazu in den vergangenen Wochen konstruktive Gespräche mit zuständigen Aufsichtsbehörden geführt.

Knorr-Bremse begrüßt, dass Haldex bereit ist, an diesem Prozess mitzuwirken und durch die Bereitstellung der erforderlichen Informationen dazu beizutragen, das Anmeldeverfahren voranzutreiben. Sollte am Ende der Annahmefrist die Annahmequote erfüllt sein, aber die kartellrechtlichen Freigaben noch nicht vorliegen, beabsichtigt Knorr-Bremse, die Annahmefrist zu verlängern. In solch einem Fall erhalten Aktionäre, die ihre Aktien bereits angedient haben, die Möglichkeit, die Andienung rückgängig zu machen.

"Wir freuen uns, dass das Haldex Board die Attraktivität und den höheren Wert unseres Angebots gegenüber den Aktionären hervorhebt", sagte Klaus Deller, Vorsitzender des Vorstands der Knorr-Bremse AG. "Wir sind überzeugt, dass die Verbindung von Knorr-Bremse und Haldex gleichermaßen Vorteile für Mitarbeiter und Kunden des Unternehmens bringt. Die Bündelung der Kompetenzen im Bereich LKW und Anhänger folgt einer überzeugenden industriellen Logik, da wir die Position als einer der führenden Systemanbieter in unserer Branche weiter ausbauen. Außerdem ermöglicht die Verbindung beiden Unternehmen, ein noch breiteres und wettbewerbsfähigeres Produktangebot zu entwickeln. Damit schaffen wir die Voraussetzung für profitables Wachstum."

Klaus Deller weiter: "Es ist Teil unserer DNA, Herausforderungen der Zukunft zu meistern. Die Nutzfahrzeugindustrie wandelt sich hin zu autonomem Fahren und wir werden eine treibende Kraft bei der Entwicklung wegweisender Technologien sein. Wir beabsichtigen, die weltweiten Anhängeraktivitäten beider Unternehmen zukünftig unter dem Dach von Haldex zu bündeln. Die Verbindung von Haldex und Knorr-Bremse wird deshalb nicht nur höheren Mehrwert für Kunden und Geschäftspartner bieten, sondern auch attraktive Perspektiven für beide Unternehmen und ihre Mitarbeiter eröffnen."