Knorr-Bremse,Haldex,Übernahme,Annahmefrist

Knorr-Bremse will die Annahmefrist bei der Haldex-Übernahme verlängern. - Bild: Haldex

Bei der schwedischen Börsenaufsicht sei die Fristverlängerung bis zum 26. September beantragt worden. Knorr-Bremse hatte die Frist bereits im Februar bis zum 16. Juni verlängert.

"Die beantragte Verlängerung verbessert unsere Chancen, die Kartellfreigabe zu Bedingungen zu erhalten, die für die Verbindung von Knorr-Bremse und Haldex vorteilhaft sind", wird Knorr-Bremse-Chef Klaus Deller in der Mitteilung zitiert. Das Unternehmen sei unverändert davon überzeugt, das Haldex-Angebot erfolgreich abschließen zu können.

Knorr-Bremse wolle den Kartellbehörden "umfangreichere und detailliertere Informationen" zur Verfügung stellen. Dadurch würden sich die Chancen für eine Freigabe durch die Behörden verbessern, so das Münchener Unternehmen. Zudem könnte Knorr-Bremse mögliche Maßnahmen für etwaige Auflagen vorbereiten.

Haldex wird bei der Übernahme mit mehr als 550 Millionen Euro bewertet. Auch der Konkurrent ZF Friedrichshafen hatte sich um die Schweden bemüht, später aber seine eingesammelten Haldex-Anteile Knorr-Bremse angedient.

So testet MAN Trucks und Busse am Polarkreis

  • MAN testet im hohen Norden unter anderem wie sich ein Truck auf Eis und Schnee verhält. - Bild: MAN

    MAN testet im hohen Norden unter anderem wie sich ein Truck auf Eis und Schnee verhält. - Bild: MAN

  • Ein MAN-Truck kämpft sich einen verschneiten Anstieg hoch. - Bild: MAN

    Ein MAN-Truck kämpft sich einen verschneiten Anstieg hoch. - Bild: MAN

  • Die MAN-Entwickler checken, wie sich die Fahrzeugsysteme bei Schnee und Kälte verhalten. - Bild: MAN

    Die MAN-Entwickler checken, wie sich die Fahrzeugsysteme bei Schnee und Kälte verhalten. - Bild: MAN

  • Schöner Nebeneffekt des Testens: Die MAN-Entwickler erleben die spektakuläre Landschaft Skandinaviens. - Bild: MAN

    Schöner Nebeneffekt des Testens: Die MAN-Entwickler erleben die spektakuläre Landschaft Skandinaviens. - Bild: MAN

  • MAN testet im hohen Norden längs- und querdynamische Systeme. - Bild: MAN

    MAN testet im hohen Norden längs- und querdynamische Systeme. - Bild: MAN

  • Unter einem schier endlosen Himmel testen die MAN-Entwickler. - Bild: MAN

    Unter einem schier endlosen Himmel testen die MAN-Entwickler. - Bild: MAN

  • Insgesamt spulten alle 47 Testfahrzeuge letzten Winter zusammen eine halbe Millionen Erprobungs-Kilometer im hohen Norden ab. - Bild: MAN

    Insgesamt spulten alle 47 Testfahrzeuge letzten Winter zusammen eine halbe Millionen Erprobungs-Kilometer im hohen Norden ab. - Bild: MAN

  • Die Trucks auf Schnee und Eis zu bewegen, erfordert großes Können. - Bild: MAN

    Die Trucks auf Schnee und Eis zu bewegen, erfordert großes Können. - Bild: MAN

  • Ungefähr ein Drittel der Erprobungsfahrten spulen die MAN’ler auf dem Testgelände ab, den Rest auf öffentlichen Straßen. - Bild: MAN

    Ungefähr ein Drittel der Erprobungsfahrten spulen die MAN’ler auf dem Testgelände ab, den Rest auf öffentlichen Straßen. - Bild: MAN

  • Trotz der harten Bedingungen ist es für MAN kein Problem, Mitarbeiter für die Wintertests zu finden. - Bild: MAN

    Trotz der harten Bedingungen ist es für MAN kein Problem, Mitarbeiter für die Wintertests zu finden. - Bild: MAN

  • Wenn noch kältere Temperaturen für die Tests gebraucht werden, fahren die Entwickler die Trucks und Busse in die Kältekammer. - Bild: MAN

    Wenn noch kältere Temperaturen für die Tests gebraucht werden, fahren die Entwickler die Trucks und Busse in die Kältekammer. - Bild: MAN

  • Manchmal ist bei den Wintertests auch Körpereinsatz gefragt. - Bild: MAN

    Manchmal ist bei den Wintertests auch Körpereinsatz gefragt. - Bild: MAN

  • MAN fährt in Lappland viele Tests auch auf öffentlichen Straßen. - Bild: MAN

    MAN fährt in Lappland viele Tests auch auf öffentlichen Straßen. - Bild: MAN

  • Eine zehn bis 15 Zentimeter dicke Schnee- und Eisschicht bedeckt stets den Asphalt. - Bild: MAN

    Eine zehn bis 15 Zentimeter dicke Schnee- und Eisschicht bedeckt stets den Asphalt. - Bild: MAN

  • Teilweise können die MAN-Tester mehr als 20 Jahre Wintertest-Erfahrung vorweisen. - Bild: MAN

    Teilweise können die MAN-Tester mehr als 20 Jahre Wintertest-Erfahrung vorweisen. - Bild: MAN

  • Die Straßen im hohen Norden sind teilweise spiegelglatt. - Bild: MAN

    Die Straßen im hohen Norden sind teilweise spiegelglatt. - Bild: MAN

  • So sieht Streckenpflege im hohen Norden aus. - Bild: MAN

    So sieht Streckenpflege im hohen Norden aus. - Bild: MAN

  • Rainer Miksch ist seit 27 Jahren bei MAN Truck & Bus tätig, zunächst in der Konstruktion, dann verantwortlich für Vorläuferbau und seit 15 Jahre als Leiter der Erprobung. - Bild: MAN

    Rainer Miksch ist seit 27 Jahren bei MAN Truck & Bus tätig, zunächst in der Konstruktion, dann verantwortlich für Vorläuferbau und seit 15 Jahre als Leiter der Erprobung. - Bild: MAN

  • Begegnungen mit Rentieren oder Elchen sind im hohen Norden nicht ausgeschlossen. - Bild: Pixabay

    Begegnungen mit Rentieren oder Elchen sind im hohen Norden nicht ausgeschlossen. - Bild: Pixabay