Knorr-Bremse,Haldex,Übernahme,US-Justiz

Das US-Justizministerium verlangt zusätzliche Informationen und Details zur geplanten Haldex-Übernahme durch Knorr-Bremse. - Bild: Knorr-Bremse

Dieser so genannte "Second Request" sei regulärer Bestandteil der regulatorischen Prüfungsverfahren entsprechend des HSR Acts. Der Vollzug des Übernahmeangebots stehe unter anderem unter der Bedingung, dass Knorr-Bremse sämtliche erforderlichen Freigaben der Behörden vorliegen.

Am 5. September hatte Knorr-Bremse ein öffentliches Übernahmeangebot an die Aktionäre von Haldex angekündigt. Im Rahmen des Angebots können Aktionäre sämtliche Aktien andienen. Am 7. Dezember 2016 hat Knorr-Bremse mitgeteilt, die Annahmefrist bis zum 28. Februar 2017 zu verlängern. Knorr-Bremse bietet 125 schwedische Kronen je Aktie. Das Unternehmen hatte sich zuvor mit ZF Friedrichshafen einen erbitterten Übernahmekampf um Haldex geliefert.