Hella

Hella hat seine Jahresprognose angehoben. - Bild: Hella

Die bereinigte EBIT-Marge soll rund 8 Prozent erreichen.

Bislang hatte Hella für das bis Ende Mai 2018 laufende Jahr einen Anstieg der Kennziffern Umsatz und EBIT im mittleren einstelligen Prozentbereich in Aussicht gestellt. Die bereinigte EBIT-Marge sollte auf dem Niveau des Vorjahres von 7,5 Prozent liegen.

Damit werde der Automobilzulieferer seinen Wachstumskurs beschleunigen und deutlich stärker als der globale Automobilmarkt zulegen. Das Unternehmen aus Lippstadt sei in einer "guten Position, um von den globalen Trends der Automobilbranche zu profitieren und das profitable Wachstum zu beschleunigen".

Hella baut Lichtsysteme-Werk in China

Hella erweitert die Produktionskapazitäten in China. Nahe der Stadt Tianjin in Wuqing werde die Beijing Hella Bhap Automotive Lighting ein Werk für hochmoderne Lichtsysteme errichten.

Das Werk des Joint Venture von Hella und der zur BAIC-Gruppe gehörenden Beijing Hainachuan Automotive Parts Co Ltd soll im Oktober die Produktion aufnehmen, wie der im MDAX notierte Licht- und Elektronikspezialist mitteilte. mehr...