Highyag hat sein Firmengebäude in Kleinmachnow gekauft. - Bild: Highyag

Highyag hat sein Firmengebäude in Kleinmachnow gekauft. - Bild: Highyag

Laserspezialist Highyag hat bekannt gegeben, dass sie ihr Firmengebäude in Kleinmachnow gekauft hat. Bereits 2014 erwarb das Unternehmen das Grundstück mit einer Gesamtfläche von rund 12.000 Quadratmetern.

Das Grundstück umfasst laut Mitteilung neben dem Gebäude mit Stell- und Grünflächen auch ein neu zu erschließendes Areal, auf dem für die stetig wachsende Zahl an Mitarbeitern zusätzliche Parkplätze geschaffen werden sollen.

Im Januar 2014 bezog Highyag den neuen Firmensitz vor den Toren Berlins. “Seit einem Jahr ist der Europarc Dreilinden in Kleinmachnow unser neues Zuhause und wir fühlen uns sehr wohl hier”, sagt Dr. Robert Kuba, Geschäftsführer von Highyag.

Das speziell für Highyag konzipierte Gebäude bietet nicht nur optimale Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter. Es konnten insbesondere die Fertigungskapazitäten erhöht werden, um die steigende Nachfrage zu befriedigen. Die getätigten Investitionen in die technische Ausrüstung der Produktionshalle, Reinräume und Applikationslabore zeigen ihre Wirkung in steigenden Umsatzzahlen und wachsender Kundenzufriedenheit. Mit dem Kauf des Gebäudes sei eine weitere Voraussetzung geschaffen worden, das rasante Wachstum fortzusetzen.

Highyag/Stefan Weinzierl