Homag

Der Maschinenbauer Homag AG ist gut in das laufende Jahr gestartet.- Bild: Dürr

Der Ordereingang wuchs in den ersten drei Monaten des Jahres um fast ein Drittel (31 Prozent). Der Auftragsbestand per 31. März betrug 520 Millionen Euro. Das sei der höchste Wert der Unternehmensgeschichte, ein Jahr zuvor habe er noch 373 Millionen Euro betragen, hieß es.

Der Umsatz legte um 14 Prozent auf 296 Millionen Euro zu. Das operative EBIT stieg auf 23,2 nach 16,5 Millionen Euro im Vorjahr. Vorstandschef Pekka Paasivaara sprach von einem "außerordentlich guten ersten Quartal" und erläuterte, dass der Hersteller von Maschinen und Anlagen zur Holzbearbeitung den Auftragseingang vor allem in wichtigen Regionen wie Nordamerika, Europa und China gesteigert habe.

Vor dem Hintergrund des guten ersten Quartals zeigte sich der Unternehmenschef auch für den weiteren Verlauf des Geschäftsjahres optimistisch.