Hewlett Packard Enterprise

Hewlett Packard Enterprise meldet für das zweite Geschäftsquartal Verlust. - Bild: HPE

Hewlett Packard erzielte im Quartal, das am 30. April endete, einen Umsatz von 7,4 Milliarden Dollar. Analysten hatten laut einer Umfrage von FactSet Research jedoch mit 9,7 Milliarden Dollar gerechnet, nachdem im vergleichbaren Vorjahreszeitraum 8,5 Milliarden Dollar umgesetzt worden waren.

Unterm Strich ergab sich ein Nettoverlust von 612 Millionen Dollar, während im Vorjahr noch ein Gewinn von 320 Millionen Dollar erzielt worden war.

Auf bereinigter Basis verdiente das Unternehmen 0,25 (0,33) Dollar je Aktie. Der Analystenkonsens war von einem Gewinn je Aktie von 0,35 Dollar ausgegangen.

Für das laufende dritte Quartal rechnet Hewlett Packard Enterprise mit einem Ergebnis je Aktie von 0,24 bis 0,28 Dollar.

Im zweiten Quartal seien die Margen unter Druck geraten, kommentierte CEO Tim Stonesifer die Zahlen. Während des restlichen Jahres erwarte das Unternehmen aber eine Verbesserung, weil die Kostenbelastung nachlassen und das Geschäft sich saisonbedingt beleben dürfte.