Faurecia investiert. Faurecia investiert genauer gesagt in Hug Engineering und hat das Unternehmen nun vollständig übernommen.

Faurecia investiert in Hug Engineering und hat das Unternehmen nun vollständig übernommen. - Bild: Faurecia

Hug Engineering ist Hersteller von Abgasreinigungssysteme im Bereich Hochleistungsmotoren (über 750 PS). Diese Motoren werden in Schifffahrtsantrieben, in der Stromerzeugung, im Schienenverkehr, in der Landwirtschaft und in anderen Industrien eingesetzt.

Mit der Übernahme möchte Faurecia seine Strategie, die Luftqualität durch Nachbehandlungssysteme für alle Arten von Dieselmotoren zu verbessern, weiter ausbauen. Laut Pressebericht von Faurecia heißt es: Der Markt wächst schnell und wird erwartungsgemäß in den nächsten zehn Jahren 2,4 Milliarden Euro erreichen, wenn Emissionsvorschriften für die Mehrheit der Hochleistungsmotoren greifen.

Weiteres Wachstum für 2018 geplant

Hug Engineering verfügt über belastbare Netzwerke innerhalb der Branche sowie über intern entwickelte und produzierte Technologien. Das Unternehmen bietet seinen Kunden Entwicklung, Herstellung, Installation von kompletten Abgasreinigungssystemen sowie den zugehörigen Service-Support, einschließlich Dosiersystemen und Steuerungen, Dieselpartikelfiltern, selektiver katalytischer Reduktion von NOx und katalytischer Oxidation. Mit 230 Mitarbeitern in fünf Ländern erzielt Hug Engineering aktuell einen Umsatz von rund 50 Millionen Euro.

Die Kombination der Systemkompetenz, proprietären Technologien, Marktkenntnis und Reputation von Hug Engineering mit den technischen Fähigkeiten von Faurecia soll zum weiteren Wachstum beitragen.


Faurecia