IAC, Opole, Polen

Der neue Standort von IAC im polnischen Opole ist Mitte 2017 betriebsbereit. - Bild: IAC

Der erste Spatenstich ist bereits erfolgt, Mitte 2017 soll die Fabrik betriebsbereit sein, wie das Unternehmen mitteilte. Das IAC Werk in Opole wird im Laufe des Jahres 2017 auf einem Areal von 27.000 Quadratemetern etappenweise fertiggestellt und stärkt als 27. Produktionsstandort in Europa die Präsenz von IAC in der wachsenden Automobilregion Osteuropa.

Zu Beginn werden belederte Instrumententafeln gefertigt, jedoch ist die Anlage so konzipiert, dass sie auf zukünftiges Wachstum mit der Produktion weiterer Interieurprodukte reagieren kann. Viele internationale OEMs sind bereits in der Region vertreten oder bauen ihre Produktionsstandorte in einem Umkreis von 100 bis 450 Kilometern von IAC Opole aus. 

Die Produktion wird entsprechend der World Class Manufacturing Standards von IAC. Dank dem neuen Standort werden voraussichtlich gut 550 qualifizierte Arbeitsplätze in der Region schaffen.

"Mit dem Bau des Standortes Opole verfolgt IAC konsequent seine 2020 Vision. Es ist unsere globale Strategie, Kunden mit innovativen und hochqualitativen Interieurlösungen zu beliefern, die sie dabei unterstützen, Markterfolge in ihren verschiedenen Regionen zu erzielen", sagt Marcus Nyman, Senior Vice President Cockpit & Overhead Systems Europe bei IAC.

Mit Material von IAC