Auf der Feierstunde überreichte der Vize-Präsident der IHK Hochrhein-Bodensee, Thomas Conrady

Auf der Feierstunde überreichte der Vize-Präsident der IHK Hochrhein-Bodensee, Thomas Conrady (links) dem Vorstand der Allweiler AG Frank Kirchner eine Ehrenurkunde für 150 Jahre unternehmerischen Erfolg.

RADOLFZELL (pd). Für Frank Kirchner, Vorstand der Allweiler AG, waren und sind die Mitarbeiter und deren Einsatz und Treue zum Unternehmen wichtige Elemente, um unternehmerischen Erfolg zu erreichen. Kundenorientierung und kontinuierliche Innovationen kommen hinzu: „Mit einem Komplettangebot bieten wir unseren Kunden seit Jahrzehnten marktgerechte Lösungen aus einer Hand. Künftig werden wir uns auf Lösungen konzentrieren, die mit den geringsten Gesamtkosten jedes gewünschte Medium sicher fördern.“ so F. Kirchner. Bereits jetzt bietet die Allweiler AG intelligente Leckageerkennungs- und –sammelsysteme sowie integrierte elektronische Regel- und Überwachungssysteme für Pumpen aller Art an. F. Kirchner: „Die Entwicklung geht vom herkömmlichen Maschinenbau hin zu integrierten Mechatroniksystemen“.

Der Vizepräsident der IHK Hochrhein-Bodensee Thomas Conrady würdigte die unternehmerische Leistung des Unternehmens mit einer Urkunde. Der Geschäftsführer des Bundesverbands der deutschen Industrie ehrte das Unternehmen mit einer gegossenen Barbara-Figur, der Schutzheiligen der Gießer. Die Allweiler AG besitzt als eine der wenigen deutschen Pumpenhersteller seit der Unternehmensgründung eine eigene Gießerei.

Damit können kurzfristig auch individuelle Kundenwünsche etwa für besondere Werkstoffe oder Gehäuseformen in höchster Qualität erfüllt werden. Für die Exzenterschneckenpumpen stellt die eigene Statorenfertigung sicher, dass der Werkstoff eingesetzt wird, der die längste Betriebszeit und damit die geringsten Kosten garantiert.

Die Erfolgsgeschichte begann 1860 mit Feuerlöschpumpen. Allweiler war im gesamten Bodenseeraum der einzige Spezialist für diese damals sehr wichtigen Pumpen. Seitdem hat das Unternehmen seine Produktpalette und sein Absatzgebiete konstant erweitert. Heute liefert Allweiler über rund 100 Partnerfirmen weltweit jährlich über 100.000 Pumpen für nahezu jede Anwendung und jede Flüssigkeit. Seit 1998 Teil der Colfax Corporation (Richmond, USA) ergänzen die Produkte der Schwesterfirmen die Schraubenspindel-, Kreisel- und Propellerpumpen aus Radolfzell sowie die Exzenterschneckenpumpen und Mazeratoren aus dem Werk in Bottrop. Das Unternehmen ist mit seinen Produkten seit Jahrzehnten Markt- und Technologieführer in Europa.

Mit dem eigenen Anlagenbau liefert Allweiler auch weltweit betriebsfertige Brennstoff-, Schmieröl- und Spülwasseranlagen für Kraftwerke jeder Art. F. Kirchner: „Alles aus einer Hand, ein Ansprechpartner für alle Fördermedien und Lösungen mit den geringsten Energiekosten – diese Ziele werden Allweiler mit seiner ausgeprägten Kundenorientierung auch weiterhin erfolgreich machen.“