Voeastalpine

Der Spezialstahlkonzern Voestalpine erhält Großauftrag. Die Order umfasst bis zu 350 Mio Gurtstrafferkomponenten und rund 120 Mio Airbagkomponenten. - Bild: Voestalpine

Der Auftrag, der bis Anfang 2022 laufe, habe ein Volumen von 350 Millionen Euro. Den Namen des Auftraggebers, ein global tätiger Automobilzulieferer, nannte das Unternehmen nicht.

Die Linzer Voestalpine AG erzielt rund ein Drittel ihres Konzernumsatzes von 11,2 Milliarden Euro im Automotive-Bereich. Dabei beliefert die Metal Forming Division in erster Linie Premiumautomobilhersteller und -zulieferer. Die zu dieser Division gehörende voestalpine Rotec Gruppe konnte sich nun den Rahmenvuftrag sichern. Die Order sichere die Auslastung in diesem Bereich bis Mitte 2022.

Die Voestalpine Rotec Gruppe produziert mit rund 900 Mitarbeitern an sieben Produktionsstandorten auf drei Kontinenten Präzisionsstahlrohre und Rohrkomponenten für die Automobilindustrie sowie den Maschinenbau. Im Bereich von automotiven Sicherheitsbauteilen produziert das Unternehmen Gurtstrafferkomponenten und Airbagkomponenten.