Infineon

Infineon will Marktführer bei Halbleitern für die Autoelektronik werden. - Bild: Rufus46/Wikipedia/CC BY-SA 3.0

In den vergangenen fünf Jahren, habe Infineon rund vier Prozent über dem Markt zugelegt. Dieses Wachstum wolle der DAX-Konzern beibehalten. "Das ist realistisch, weil durch Elektromobilität und automatisiertes Fahren der Bedarf an Halbleitern weiter steigt", sagte Schiefer.

Infineon belegte in den vergangenen Jahren Platz zwei hinter dem niederländischen Konkurrenten NXP, den derzeit der US-Konzern Qualcomm übernehmen will. 2016 hielt Infineon laut Strategy Analytics im Autogeschäft 10,7 Prozent Marktanteil, NXP kam auf 14 Prozent.

Infineon steigert die Marge

Infineon hat im dritten Geschäftsquartal von der starken Nachfrage nach Halbleitern für Industrieanwendungen und in der Stromversorgung profitiert. Der Konzernumsatz stieg um 4 Prozent zum Vorquartal, das Segmentergebnis gar um 14 Prozent.

Allerdings verzeichnete der DAX-Konzern in der bislang besonders stark wachsenden und größten Konzernsparte Automotive eine nur stabile Nachfrage, zusätzlich drückte der schwache Dollar den Umsatz dort um 2 Prozent und das Ergebnis um 8 Prozent. mehr...