infor starmount

Der Software-Riese Infor hat Starmount übernommen. - Bild: Weinzierl

Infor, Anbieter branchenspezifischer Cloud-Applikationen, ist eine Akquisitionsvereinbarung mit Starmount eingegangen. Starmount entwickelt moderne Filialsysteme für große und mittelständische Einzelhändler und soll das Portfolio von Infor um POS-Lösungen, einen Mobile-Shopping-Assistenten, Inventarmanagementsysteme und einen datenreichen Commerce Hub bereichern.

Laut Unternehmen könnten Einzelhändler so konsistent und über alle Vertriebskanäle hinweg mit ihren Kunden interagieren und ihre Geschäftsprozesse effizienter gestalten. Die Akquisition werde die Veröffentlichung der Infor CloudSuite Retail vorantreiben. Dabei handelt es sich um eine neue, zeitgemäße Enterprise-Application-Suite in der Cloud, die gezielt auf die Retail-Branche zugeschnitten ist.

Einzelhändler kämpfen laut Infor häufig mit veralteter Software, die den heutigen Branchenanforderungen kaum mehr genügt. Die Infor CloudSuite Retail behebe dieses Manko durch moderne Software-Services in der Cloud.

Diese Initiative sei Teil einer größeren Strategie: Nachdem Infor bereits im Sommer 2015 einen eigenen Retail-Geschäftsbereich ins Leben gerufen hatte, folgte eine Kooperationsvereinbarung mit Whole Foods Market und der Aufbau eines modernen Merchandising-Systems. Weitere Stationen waren GT Nexus für Supply-Chain-Netzwerke, Predictix für das Nachfragemanagement und Starmount für Ladensysteme.

"Antiquierte Software, 20 oder gar 30 Jahre alt, findet sich vielerorts in der Branche. Einzelhändler können damit heute aber nicht mehr viel anfangen", sagt Wade Gerten, Vice President Customer Experience & Digital bei Infor. "Sie benötigen Alternativen in der Cloud und mit Mobile-Unterstützung. Dank dieser Akquisition kann Infor solche Lösungen künftig schneller auf den Markt bringen."

Infor investiert laut Mitteilung stark in Produkte, die Einzelhändlern so genanntes Converged Commerce ermöglichen sollen – eine logische Weiterentwicklung des Omni-Channels. Retailer nutzten dabei ein einziges Verkaufssystem für alle Kundeninteraktionen. Diese Entwicklung verbessere die Einkaufserfahrung mit stets akkuraten Informationen an allen Berührungspunkten. Sie sei zudem preiswerter im täglichen Geschäft und benötigt keine kostspieligen Integrationen von Lösungen, die herkömmliche Omni-Channel-Ansätze mit sich bringen.

"Seit der Ankündigung von Infor CloudSuite Retail im vergangenen Herbst haben sich unzählige Einzelhändler bei uns darüber erkundigt, wie sie mithilfe der Software die schweren Turbulenzen in ihrer jeweiligen Branche überwinden können", sagt Corey Tollefson, Senior Vice President und General Manager Infor Retail. "Für Infor geht es darum, die Einführung von Lösungen zu beschleunigen, nach denen unsere Kunden verlangen. Dabei ist es nebensächlich, ob wir dieses Ziel durch kooperative Software-Entwicklung wie im Falle von Whole Foods Market, in Partnerschaft mit Branchenführern, oder durch den Erwerb von Spitzentechnologie erreichen, wie bei Predictix und Starmount."

Starmount wurde in Austin, Texas, gegründet und verzeichnete 2015 ein Wachstum von 41 Prozent. Zu Kunden des Unternehmens zählen Branchengrößen wie Abercrombie & Fitch, Burlington Coat Factory, Perry Ellis und Urban Outfitters. Die genauen Bestimmungen der Transaktion, für deren Dauer 30 Tage veranschlagt sind, wurden nicht bekanntgegeben.

Infor