Intec und Z 2017

Zahlreiche wichtige Unternehmen der nationalen und internationalen Werkzeugma-schinenbranche nutzen das große Marktpotenzial der Intec. - Bild: Leipziger Messe

Intec und Z laden im März 2017 zum ersten wichtigen Branchentreff des Jahres für die Fertigungstechnik in der Metallbearbeitung und Zulieferindustrie in Europa ein. 1.400 Aussteller stellen in Leipzig auf 70.000 Quadratmetern ihr Leistungsspektrum vor.

Die Vorbereitungen sind weit fortgeschritten. Bereits fünf Monate vor Messebeginn sind die Flächen der bevorstehenden Intec fast ausgebucht. 95 Prozent der geplanten Ausstellungsfläche wurde bis zum jetzigen Zeitpunkt vertraglich gebunden. Die Z ist ebenfalls auf gutem Kurs für 2017. Bereits jetzt haben sich mehr Aussteller für die kommende Ausgabe der Zuliefermesse angemeldet als im Vergleichszeitraum der Vormesse.

Intec 2017: internationale Bedeutung, regionale Basis

Zahlreiche wichtige Unternehmen der nationalen und internationalen Werkzeugmaschinenbranche nutzen das große Marktpotenzial der Intec für ihre Kundenansprache. Unter anderem ist Yamazaki Mazak, einer der weltweit führenden Werkzeugmaschinenhersteller, 2017 erneut als Aussteller dabei. „Die Intec entwickelt sich seit Jahren außerordentlich gut. Für uns ist sie ein fester Bestandteil der Messeplanung und eine wichtige Plattform, um bestehende Kunden zu treffen und mit neuen Geschäftspartnern in Kontakt zu kommen – aus den neuen Bundesländern, Berlin sowie aus weiteren Teilen Deutschlands und den direkt angrenzenden Nachbarländern Polen und Tschechien. Wir schätzen das stets gut informierte Publikum und die damit verbundenen Fachgespräche. Im Verbund mit unserem Mazak Technologiezentrum Leipzig ist die Messeteilnahme eines unserer Highlights im Jahr 2017", betont Christian Mirring, Niederlassungsleiter am Standort Leipzig von Yamazaki Mazak Deutschland, die Bedeutung der Intec für die deutsche Tochtergesellschaft des japanischen Familienunternehmens.

Stetig steigende Aussteller- und Besucherzahlen haben die Entwicklung der Intec vor allem seit den letzten vier Ausgaben geprägt und unterstreichen, dass sie sich längst als eine der wichtigen internationalen Fachmessen für Werkzeugmaschinen, Fertigungs- und Automatisierungstechnik etabliert hat. Dabei kann die Intec auf eine starke Basis in ihrer Kernregion bauen. Der sächsische Maschinenbau beteiligt sich auch nächstes Jahr intensiv an der Fachmesse: 170 Unternehmen und Institutionen aus Sachsen haben sich ihre Standplätze bereits jetzt gesichert.

Hans-Joachim Wunderlich, Hauptgeschäftsführer der IHK Chemnitz, sagt: „Für unsere Mitgliedsfirmen ist die Intec ein Heimspiel und von besonderer Bedeutung. Sie stellen ihr umfangreiches und vielgestaltiges Produktspektrum auf der Intec einem großen Publikum vor und spiegeln so die Leistungsstärke und Innovationskraft der sächsischen Industrie wider. Auch für Fachleute aus der Region ist die Intec ein sehr wichtiger Messetermin, da sie sich dort einen umfassenden Branchenüberblick verschaffen können – und das in ihrer unmittelbaren Nähe."

Sachsen und Baden-Württemberg an der Spitze

Auf der nächsten Intec sind Unternehmen aus allen großen deutschen Maschinenbauzentren gut vertreten. Die Bundesländer Sachsen und Baden-Württemberg stellen nach jetzigem Stand mit je 25 Prozent die meisten Aussteller, dicht darauf folgen Nordrhein-Westfalen und Bayern.

Schwerpunkte des vielseitigen Ausstellerangebots sind spanende, abtragende und umformende Werkzeugmaschinen, Maschinen für die Oberflächenbearbeitung, Lasersysteme sowie Werkzeuge und Spannmittel – insbesondere Präzisionswerkzeuge und Werkzeugsysteme. Die Bereiche Fertigungsautomatisierung, Montage- und Handhabungstechnik sowie Prozess- und Fertigungsleittechnik sind repräsentativ vertreten.

Ausstellerverzeichnis und Hallenplan der Intec 2017 online

Das Ausstellerverzeichnis und der interaktive Hallenplan der bevorstehenden Intec sind unter www.messe-intec.de bereits online. Unternehmen, die sich aktuell für eine Teilnahme an der Intec interessieren, können im Hallenplan freie Hallenflächen recherchieren, gezielt anfragen und sich für die Intec anmelden.

Über die Intec und Z

Der Messeverbund Intec und Z findet im Jahr 2017 vom 7. bis 10. März auf dem Leipziger Messegelände statt. In den ungeraden Jahren ist die Intec der erste wichtige Branchentreff für die metallbearbeitende Industrie in Deutschland und Europa. Kernbereiche der Intec sind Werkzeugmaschinen, Systeme für die automatisierte Produktion sowie die gesamte Fertigungstechnik für die Metallbearbeitung. Die Z gehört zu den führenden internationalen Zuliefermessen in Europa. Ihr Angebot – zum Beispiel Halbzeuge, Teile, Komponenten und industrielle Dienstleistungen – richtet sich vorwiegend an Abnehmer aus dem Maschinen-, Anlagen- und Werkzeugbau sowie der Fahrzeugindustrie.

Leipziger Messe GmbH