Interroll konnte organisch kräftig wachsen.

Interroll konnte organisch kräftig wachsen. - Bild: Interroll

Interroll erzielte im ersten Halbjahr einen Rekordauftragseingang in Höhe von 324,6 Millionen Franken (Vorjahr: 244,5 Millionen Franken) und wuchs rein organisch 32,8 Prozent, in Fremdwährungen 27,4 Prozent. Alle Regionen verzeichneten Bestellzuwächse, besonders stark Asien-Pazifik mit 68,4 Prozent. Der Nettoumsatz kletterte auf 240,7 Millionen Franken (Vorjahr: 203,3 Millionen Franken), ebenfalls einen Rekordwert und legte rein organisch 18,4 Prozent zu, in Fremdwährungen 13,4 Prozent. Die Produktgruppen Conveyors & Sorters (+39,7 Prozent) und Drives (+17,7 Prozent) wuchsen besonders stark. Das Verhältnis von Auftragseingang zu Nettoumsatz erreichte 1.35 (Vorjahr: 1.20).

Starkes Produktgeschäft

Der konsolidierte Umsatz von 54,7 Millionen Franken lag nochmals um 2,2 Prozent über dem Vorjahresrekord von 53,5 Millionen Franken bei der Produktgruppe Rollers. Der Auftragseingang stieg konsolidiert um 1,0 Prozent auf 55,7 Millionen Franken (Vorjahr: 55,1 Millionen Franken). Besonders erfreulich zeigte sich der Bestellzuwachs im Bereich Rollers in Thailand (+20,9 Prozent zum Vorjahr). Dort baut Interroll zurzeit sein drittes lokales Center of Excellence in der Region Asien-Pazifik, welches im Frühjahr 2019 fertiggestellt wird.

Die Produktgruppe Drives verzeichnet im ersten Halbjahr einen Umsatzzuwachs um 17,7 Prozent auf 84,4 Millionen Franken (Vorjahr: 71,7 Millionen Franken). Der Auftragseingang stieg um 16,3 Prozent auf 87,8 Millionen Franken (Vorjahr: 75,5 Millionen Franken). Eine erfreuliche Steigerung zeigte bei den Trommelmotoren die Region Asien-Pazifik mit 30,0 Prozent zum Vorjahr. Im Bereich RollerDrive verzeichnete China einen um 62,5 Prozent höheren Auftragseingang.

Mit Ablauf der ersten Jahreshälfte 2018 stellte Interroll in der Produktgruppe Pallet & Carton Flow einen Zuwachs beim konsolidierten Umsatz um 11,9 Prozent auf 30,2 Millionen Franken fest (Vorjahr: 27,0 Millionen Franken). Der konsolidierte Auftragseingang stieg zudem um kräftige 19,1 Prozent auf 34,1 Millionen Franken (Vorjahr: 28,6 Millionen Franken). Während die Region Amerika starke Zuwächse von 28,4 Prozent berichtete, erholte sich die Narage aus EMEA deutlich mit signifikanten 56,7 Prozent im ersten Halbjahr 2018.

Interroll

Überblick Interroll 1. Halbjahr 2018

• Rekordauftragseingang von 324,6 Millionen Franken (+32,8 Prozent)
• Starke Bestellzuwächse in allen Regionen, davon Asien-Pazifik: +68,4 Prozent
• Nettoumsatz kletterte auf Rekordniveau von 240,7 Millionen Franken (+18,4 Prozent)
• Produktgruppen Conveyors & Sorters (+39,7 Prozent) und Drives (+17,7 Prozent) wuchsen besonders stark
• Das EBIT erreichte 25,3 Millionen Franken (+23,2 Prozent), der Reingewinn 18,6 Millionen Franken (+21,5 Prozent)
• Investitionen markant um 5,9 Millionen Franken oder 60,8 Prozent auf 15,6 Millionen Franken erhöht
• Betrieblicher Cash-Flow stieg um 77,1 Prozent auf 31,2 Millionen Franken, der Free Cash-Flow auf 18,0 Millionen Franken
• Positiver Ausblick auf das 2. Halbjahr aufgrund signifikanter Projektaufträge