Jenoptik

Jenoptik hat in Kanada zugekauft. - Bild: Jenoptik

Die Erlöse dürften 2018 bei 805 bis 820 Millionen Euro liegen, teilte das Unternehmen mit.

Bisher war Jenoptik von 790 bis 810 Millionen Euro ausgegangen. Analysten rechnen allerdings bereits mit 812 Millionen Euro.

Bei Anlegern kamen die Neuigkeiten gut an. Im Frankfurter Späthandel legte der Aktienkurs von Jenoptik in einer ersten Reaktion um knapp drei Prozent im Vergleich zum Schlusskurs im Xetra-Hauptgeschäft zu.

Das Jenaer Unternehmen baut sein Geschäft in der Prozessautomation für die Automobilindustrie mit dem Kauf von Prodomax Automation aus. Die Firma beschäftigt rund 180 Mitarbeiter und hatte im Ende Oktober beendeten Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von rund 65 Millionen Kanadische Dollar (etwa 42 Mio Euro) erzielt.

Der Kaufpreis liege bei etwas weniger als dem Zweifachen des für 2018 erwarteten Umsatz beziehungsweise des Siebenfachen des operativen Ergebnisses Ebitda, hieß es in der Mitteilung weiter.