Eurofighter, Typhoon

Der Eurofighter Typhoon ist ein zweistrahliges Mehrzweckkampfflugzeug, das von Deutschland, Italien, Spanien und Großbritannien in Gemeinschaftsproduktion entwickelt und gebaut wird. - Bild: Finmeccanica

Unter der Leitung von Jenoptik entwickelt und produziert ein Konsortium die Schutzabdeckung für das Hauptradar des Abfangjägers Eurofighter Typhoon. Geliefert werden die Radome an die britische Firma BAE Systems, die stellvertretend für den internationalen Eurofighter-Verbund die Bestellung platzierte. Die Produktion der Radome erfolgt von Ende 2017 bis Ende 2018.

Seit 2002 produzierte und lieferte das Konsortium zur Entwicklung und Herstellung der Radome mehr als 580 dieser Schutzkappen aus. Aus der Produktion am Jenoptik-Standort Wedel kamen mehr als 210 Exemplare. 

Das 2,30 Meter lange Radom besteht aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) und bildet die Spitze des Flugzeugs. Es dient der Abdeckung des empfindlichen darunterliegenden Radarsystems und ist radarelektrisch optimiert, sodass Radarwellen ohne Störung empfangen und gesendet werden. 

Jenoptik produziert und wartet verschiedene Radome für militärische Luftfahrzeuge und betreibt als weltweit einziger Partner des Herstellers den Service für AWACS-Radome.

Jenoptik