Jenoptik ist mit einem Gewinnsprung ins Jahr 2018 gestartet.

Jenoptik ist mit einem Gewinnsprung ins Jahr 2018 gestartet. - Bild: Jenoptik

Die Ebit-Marge verbesserte sich von 6,7 auf 11 Prozent. Unter dem Strich blieb ein Gewinn von 15,6 Millionen Euro. Das war fast doppelt soviel wie im Vorjahreszeitraum.

Der Umsatz kletterte um 16 Prozent auf rund 190 Millionen Euro. Für das laufende Jahr peilt Jenoptik weiterhin einen Umsatz von 790 bis 810 Millionen Euro an. Die Ebit-Marge soll zwischen 10,5 und 11,0 Prozent liegen.

In den kommenden Jahren will Jenoptik das Wachstum beschleunigen und bis 2022 bei den Erlösen jährlich um einen mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich zulegen.

Zudem will das Unternehmen noch profitabler werden. Das Unternehmen mit rund 3700 Mitarbeitern, davon 1225 am Hauptsitz in Jena, ist einer der wenigen eigenständigen Industriekonzerne in Ostdeutschland.

Ihnen gefällt dieser Artikel? Sie wollen mehr davon? Kein Thema ... abonnieren Sie unseren Newsletter! Dann sitzen Sie newsmäßig nie wieder auf dem Trockenen.

Klicken Sie hier, um Ihre Nachrichtenversorgung zu sichern!