Hygienische Schraubenspindelpumpe HYGHSPIN - auch dieses Jung&Co.-Modell soll im neuen

Hygienische Schraubenspindelpumpe HYGHSPIN - auch dieses Jung&Co.-Modell soll im neuen Erweiterungsbau entstehen. - Bild: Jung&Co.

Am Firmensitz in Kummerfeld bei Hamburg entsteht eine neue 1.200 Quadratmeter große Halle, in der zukünftig die weltweit vertriebenen Hyghspin-Schraubenspindelpumpen gebaut werden sollen. Nach der gerade erfolgten Grundsteinlegung ist die Fertigstellung in diesem September geplant.

Die Jung & Co. Gerätebau GmbH wurde 1972 gegründet und ist seit 1973 in Kum-merfeld angesiedelt. Die hier vorhandenen Kapazitäten reichen nun nicht mehr aus, insbesondere das zunehmende Auslandsgeschäft macht den Neubau erforderlich.

Die über 80 Mitarbeiter des Familienunternehmens sind auf die Entwicklung und Herstellung hochwertiger Bauteile und Komponenten aus Edelstahl spezialisiert. Beliefert werden weltweit Kunden aus der Lebensmittel- und Getränkeindustrie, der Chemie- und Pharmaindustrie, dem Anlagenbau sowie der Luftfahrt.

Die Produktion zeichnet sich durch die präzise Bearbeitung von hochwertigen Edelstählen und Speziallegierungen, wie beispielsweise Titan, aus. Mit hocheffizienten Fertigungsstrategien werden auf modernen CNC-Bearbeitungsmaschinen einzelne Komponenten bis hin zu kompletten Baugruppen hergestellt.

Die neue Halle dient der Erweiterung der Produktion und des Maschinenparks. Hier werden zusätzlich zu den bestehenden Arbeitsplätzen 4 Einzelmontageplätze sowie 2 Prüfplätze zur Verfügung stehen, um künftig noch größere Aufträge abwickeln zu können.

Zur Montage werden in dem Neubau hauptsächlich hygienische Schraubenspindelpumpen der eigenen Marke „Hyghspin“ kommen, die über die vor sieben Jahren gegründete Jung Process Systems GmbH vertrieben werden. Hyghspin-Pumpen werden zur Förderung hochviskoser Medien verwendet. Sie zeichnen sich u.a. durch hohe Funktionalität und Zuverlässigkeit aus. Durch die CIP-Reinigung können die Pumpen sehr effektiv für wechselnde Fördermedien eingesetzt werden.

Jung&Co.