Jungheinrich, Vertriebsgesellschaften, Direktvertrieb, Südamerika

Jungheinrich baut sein Vertriebs- und Servicenetzwerk in Südamerika aus. - Bild: Jungheinrich

Der Gabelstaplerhersteller kündigte an, zum 1. Januar 2018 seinen langjährigen Vertriebspartner Grupo Agencia Alemana zu übernehmen.

Jungheinrich sei der erste Anbieter intralogistischer Gesamtlösungen, der in den Ländern Kolumbien, Peru und Ecuador mit einem eigenen Direktvertriebs- und Servicenetzwerk vertreten sein werde. Künftig sei das Unternehmen in 39 Ländern mit eigenen Vertriebsgesellschaften vertreten. In Brasilien und Chile vertreibt Jungheinrich seine Produkte und Dienste bereits selbst.

Für Jungheinrich gehören Kolumbien, Peru und Ecuador zu den wachstumsstärksten Ländern in Südamerika.